image1 image2 image3 image4 image5

Scheune in Vollbrand

10.12.2018 Scheune in Vollbrand Dorfstraße, Essel

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand das Stallgebäude bereits in Vollbrand. Sofort wurde eine Wasserversorgung aufgebaut und mit der Brandbekämpfung begonnen. Da das Feuer drohte auf ein Nachbargebäude überzugreifen, wurde der Fokus zunächst auf den Schutz der umliegenden Gebäude gelegt. Da die Scheune bereits in Vollbrand stand, konnte nur von außen vorgegangen werden. Die Scheune brannte komplett nieder, im Gebäude verendeten 12 Rinder. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf 150.000€, die Polizei begann ihre Ermittlungen noch in der Nacht. Eingesetzte Kräfte: Ortsfeuerwehren Essel, Kutenholz, Mulsum, Aspe, Fredenbeck, Hesedorf & Bremervörde ELW Gruppe SG Fredenbeck Einsatzkräfte Feuerwehr: 200 RTWs des ehrenamtlichen & hauptamtlichen Rettungsdienstes des DRK KV Stade

 Frontalansicht der brennenen Scheune

 Feuerwehr bekämpft Flammen auch von der Drehleiter aus

Diesen Beitrag teilen

FacebookXingTwitterPinterestGoogle Plus

Impressum/Datenschutz

Design: M.Puttins KFV Stade

 

besucherzähler